K-MB space

K-MB space – Locationbeschreibung

Im angesagten Berlin-Mitte liegt der K-MB space. Hier treffen Historie, urbaner Lifestyle und Hochkultur aufeinander und verbinden so unmittelbar, wofür Berlin heute steht. Die ehemalige Schalterhalle ist das historische Herzstück des alten Postamtes Berlin-Mitte. Geschliffener Natursteinboden, der über 15 Meter lange, geschwungene Marmortresen und insbesondere die beeindruckende Oberlichtkonstruktion prägen das einzigartige Ambiente der Location. Kontaktieren Sie uns jederzeit gerne für eine unverbindliche Besichtigung!

K-MB space – Standortbeschreibung

In direkter Nachbarschaft befinden sich das i31Hotel, das Deli & Craft Beer Restaurant The Pier, der BeachMitte sowie die Gedenkstätte Berliner Mauer. S- und U-Bahn sind in 2 Gehminuten erreichbar.

Daten und Fakten

Preisbereich: €€
Tagespreis: Auf Anfrage
Vermietung auch an Privatpersonen: Nein
Personen: 25 bis 150
Fläche: 180,00 m²
Höhe: 5,00 m

Kapazität

Bankett: Keine Angabe
U-Form: Keine Angabe
Theater: Keine Angabe
Parlament: Keine Angabe
Stehempfang: Keine Angabe

Art der Location

Galerie
Industriehalle
Konferenzraum
Eventlocation
Literaturort

Geeignete Anlässe

Kick-Off-Event
Produktpräsentation
Tagung/Meeting
Seminar
Kongress
Ausstellung
Gala/Bankett
Firmenevent
B2B-Event
Lesung
Pop-Up-Store

Innenausstattung

Tageslicht

Technische Ausstattung

Internet/WLAN

Bodenbelag

Marmor/Granit/Stein

Services

Catering: Keine Angabe

Jetzt anfragen

*Pflichtangabe

Kurzinformation

Die Location "K-MB space" umfasst 180 m² und befindet sich in Berlin. Sie ist ein perfekter Ort für Galas/Banketts und Kongresse, bietet aber auch einen besonderen Rahmen für Seminare oder Ausstellungen. Man kann sie als Erlebnislocation nutzen.

Lage

K-MB space
Am Nordbahnhof 3
10115 Berlin
Deutschland
Auf Google Maps anzeigen

Informationen zum Anbieter

K-MB Agentur für Markenkommunikation GmbH
Am Nordbahnhof 3
10115 Berlin
Deutschland

Impressum

E-Mail: office@k-mb.de

Vertretungsberechtigter :
Marlene Minnes

Verantwortlicher nach §5 TMG :
Marlene Minnes